Amtliches Festpunktinformationssystem (AFIS)

Aufgabe

Im Rahmen der Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (AFIS-ALKIS-ATKIS-Modell = AAA-Modell) werden die amtlichen Nachweise des Raumbezuges im amtlichen Festpunktinformationssystem (AFIS®) digital geführt. Der Inhalt und die Struktur des Nachweises der Festpunkte richten sich nach den bundeseinheitlichen Festlegungen des Amtlichen Festpunktinformationssystems (AFIS®). Der Nachweis eines Festpunktes wird von dem Bundesland geführt, das für die Bearbeitung des Festpunktes zuständig ist.

Die amtlichen Nachweise der Lagefestpunkte, Höhenfestpunkte und Schwerefestpunkte werden in die Objektarten Lagefestpunkt (LFP), Höhenfestpunkt (HFP) und Schwerefestpunkt (SFP) geführt. Zusätzlich werden in AFIS® die relevanten Angaben zu den SAPOS®-Referenzstationen in der Objektart Referenzstationspunkt (RSP) sowie die Geodätischen Grundnetzpunkte (GGP) nachgewiesen.
Detaillierte Informationen zu AFIS finden Sie unter dem Navigationspunkt "Veröffentlichungen" in der Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok).

Veröffentlichungen

AdV, 2008:
Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok)

Darstellung: Ein Lagefestpunkt als Einzelpunktnachweis

Kontakt zur AdV-Geschäftsstelle

©2018 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland