http://www.adv-online.de/AdV-Produkte/Vertriebsstellen/

Herzlich willkommen bei der amtlichen deutschen Vermessung!

22. November 2016
Abschlussbericht der AG Harmonisierung ALKIS - ATKIS

Das AdV-Plenum hat mit Beschluss 128/3 den von der gemeinsamen Arbeitsgruppe "Harmonisierung ALKIS - ATKIS" des AK LK und AK GT erstellten Bericht zur Fortschreibung der AAA-Fachschemata in der Version 1.0.3 vom 5. April 2016 als Handlungs- und Orientierungsrahmen (Masterplan) für die künftige Arbeit der AdV in diesem Themenfeld zur Kenntnis genommen. Für die in Kapitel 4.4 vorgeschlagene Trennung der Tatsächlichen Nutzung in Landbedeckung und Landnutzung wurde mittlerweile eine arbeitskreisübergreifende Projektgruppe eingerichtet. Der Bericht inklusive Anlagen ist unter "Veröffentlichungen > Weitere Veröffentlichungen" eingestellt.


9./10. November 2016
ZSHH-Sitzung bei Geobasis NRW in Bonn – Bad Godesberg

Vertreterinnen und Vertreter der Länder trafen sich zum jährlichen Erfahrungs- und Informationsaustausch bei der Zentralen Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe (ZSHH) in Bonn. Eines der Hauptthemen der Tagesordnung war die Vorbereitung von Datenlieferungen der Produkte HK-DE, HU-DE und LoD1-DE für das kommende Jahr. Zur Diskussion standen auch die evtl. notwendigen Fortschreibungen von Datenformatbeschreibungen und die Weiterentwicklung der Qualitätssicherungskomponenten. Neuigkeiten aus der Projektgruppe 3D-Geobasisdaten wurden ebenfalls vorgestellt. Neben den technischen Aspekten wurden vertriebliche Aspekte angesprochen und über die Kundensituation und die aktuellen Herausforderungen bei der Umstellung der Lizenzvereinbarungen auf die neue AdV-GR 3.0 berichtet.


28. Oktober 2016
Das ist die Höhe: Neue Koordinaten für den amtlichen Raumbezug

Am 21. September 2016 hat das Plenum der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder (AdV) beschlossen, eine neue Realisierung des amtlichen geodätischen Raumbezugs einzuführen, den – integrierten – Raumbezug 2016. Lesen Sie bitte die gesamte Pressemitteilung.

Erfahren Sie mehr über den Raumbezug 2016.


17. Oktober 2016
Neu: Luftbildzeitreihen

Seit vielen Jahren werden in den Vermessungsverwaltungen der Länder Luftbilder für die Aufgabenerledigung vorgehalten. Durch diese Spanne von bereits mehreren Dekaden können die Luftbilder für das Erkennen von Veränderungen in der Landschaft im Laufe der Zeit dienen und die gewonnenen Erkenntnisse in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet werden. Um einen Überblick über die Möglichkeiten zu erhalten, haben dreizehn Bundesländer Luftbild-Ausschnitte verschiedener Jahrgänge zu Zeitreihen zusammengestellt. Mittels Schieberegler ist die Überblendung der Bilder in einfacher Weise möglich.

Zu den Luftbild-Zeitreihen


10. Oktober 2016
Die AdV auf der INTERGEO: Neue Koordinaten für den amtlichen Raumbezug

Die neuen amtlichen Koordinaten wurden für den integrierten Raumbezug 2016 wurden beschlossen. Die Bereitstellung erfolgt durch die Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland. Dies betrifft die einheitlichen und hochgenauen Koordinaten für Lage und Höhe sowie Schwerewerte bereit. Informationen aus erster Hand geben Fachexperten der Projektgruppe "Erneuerung des DHHN" vom 11.-13. Oktober 2016 auf der INTERGEO in Hamburg auf dem Stand der AdV, Halle A2, Stand C2.071.

Zur Informationsseite der AdV

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


5./6. Oktober 2016
Vertriebsleitertagung in Bremen

Am 5./6. Oktober 2016 folgten die Vertriebsleiter der AdV-Mitgliedsverwaltungen und Zentralen Stellen der Einladung von GeoInformation Bremen zum Erfahrungsaustausch.

Unter Leitung des Arbeitskreises Public Relations und Marketing (AK PRM) berieten die Vertriebsleiter zwei Tage über aktuelle Fragestellungen und künftige Herausforderungen im Geodatenvertrieb. Zentrale Themen der diesjährigen Tagung waren die ersten Erfahrungen mit der neu eingeführten AdV-Gebührenrichtlinie, die aktuellen Entwicklungen beim Geodatenvertrieb und die Anforderungen eines sich ändernden Produktportfolios an den Vertrieb. Die Vertriebsleitertagung 2017 wird in Thüringen stattfinden.


27. September 2016
Die AdV auf der INTERGEO

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die AdV auf der INTERGEO vom 11. bis 13. Oktober 2016. Sie finden uns in Halle A 2 am Stand Nr. C 2.071.

Hier lesen Sie mehr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


3. August 2016
Einrichtung eines WIKI zur Modellierung von Fachinformationen unter Verwendung der GeoInfoDok

Die AdV hat ein WIKI zur “Modellierung von Fachinformationen unter Verwendung der GeoInfoDok“ eingerichtet. Diese Informationen sind vornehmlich als Handlungsempfehlung für Modellierungsexperten von Fachinformationen bestimmt. Darüber hinaus werden dem Anwender und Nutzer Hinweise zur Verwendung des AAA-Basisschemas, des AAA-Fachschemas und der NAS gegeben.

Im WIKI sind die bisherigen Inhalte eines entsprechenden Leitfadens vollständig überführt, Aktuali­sie­rungen vorgenommen sowie um bisher unbehandelte Aspekte ergänzt worden. Das WIKI ermöglicht eine dynamische und zeitnahe Dokumentation von Veränderungen, die aufgrund neuer Erfahrungen und im Zuge der weiteren Fortschreibung der GeoInfoDok entstehen können.


15. Juli 2016
AdV-WMS-Profil Version 4.0.0

Das vom AdV-Arbeitskreis Informations- und Kommunikationstechnik fortgeführte AdV-WMS-Profil wurde in den AdV-Gremien beschlossen und steht in der Version 4.0.0 zur Verfügung. Das AdV-WMS-Profil 4.0.0 enthält u.a. ergänzte Bildungsregeln für den Titel des Dienstes sowie Ergänzungen zum Metadaten-Layer. Des Weiteren erfolgte eine Harmonisierung der AdV-Spezifikationen basierend auf den Dokumenten INSPIRE Technical Guidance ViewServices 3.11 und GDI-DE Handlungsempfehlungen für Darstellungsdienste

Informationen zum Arbeitskreis Informations- und Kommunikationstechnik


7. Juli 2016
Hauptdokument der GeoInfoDok 7.0.2

Die AdV hat im AAA®-Projekt eine integrierte und aufeinander abgestimmte Modellierung aller Geobasisdaten der Vermessungs- und Geoinformationsverwaltungen von Deutschland konzipiert und durch ihre Mitgliedsverwaltungen realisiert. Ausführlich beschrieben ist das Verfahren im Hauptdokument der „Dokumentation zur Modellierung der Geoinformationen des amtlichen Vermessungswesens (GeoInfoDok)“. Neben der aktuellen Version 6.0.1 des Hauptdokuments ist nunmehr auch die Version 7.0.2 in deutscher und englischer Sprache verfügbar.

Informationen zum AAA-Modell


7.-8. Juni 2016
24. Tagung des Arbeitskreises Raumbezug in Hamburg

Im Mittelpunkt des diesjährigen Tagung stand die Einführung der Ergebnisse des Projektes "Erneuerung des DHHN" (Deutsches Haupthöhennetz 2016) die dem Plenum zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Ferner wurde die Einführung des DSGN2016 (Deutsches Schweregrundnetz 2016) und DHSN2016 (Deutsches Hauptschwerenetz 2016) beschlossen. Im Bereich SAPOS® gilt es die Produktdefinition fortzuführen und das Qualitätsmanagement durch eine weitere Statistik zu optimieren. Zur länderübergreifenden Analyse der SAPOS®-Koordinaten wurde eine Projektgruppe eingerichtet.

Informationen zum Arbeitskreis Raumbezug


11.-13. Mai 2016
64. Tagung Arbeitskreis Liegenschaftskataster in Mainz

Rheinland-Pfalz war in diesem Jahr mit dem Tagungsort Mainz Gastgeber der 64. Tagung des Arbeitskreises Liegenschaftskataster. Nachdem ALKIS seit Ende 2015 bundesweit eingeführt ist, geht es nun um die Verbesserung der Arbeitsprozesse und die Qualitätssicherung der Daten durch geeignete Prüftools. Weitere Themen waren u. a. die GeoInfoDok 7. In diesem Zusammenhang steht auch die Harmonisierung ALKIS-ATKIS verbunden mit einer möglichen Ablösung der Tatsächlichen Nutzung durch eine Trennung in Landbedeckung und Landnutzung. Die Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters werden vermehrt nachgefragt und sind insbesondere für die amtliche Statistik im Zusammenhang mit Zensus 2021 und für die Finanzverwaltung im Hinblick auf die Einführung einer steuerrelevanten Grundstücksdatenbank, aber auch vor dem Hintergrund der anstehenden Grundsteuerreform von großem Interesse. Behandelt wurde auch der Abschlussbericht zur Digitalisierung von Liegenschaftskatasterakten, der im Ergebnis klar strukturierte Empfehlungen enthält.

Informationen zum Arbeitskreis Liegenschaftskataster


25.-27. April 2016
29. Tagung des Arbeitskreises Geotopographie in Lübeck

Den Schwerpunkt der diesjährigen Tagung des Arbeitskreises bildeten die Diskussionen zum zukünftigen Produktportfolio der Geotopographie. Auf der Grundlage der Ergebnisse der Sondertagung des Arbeitskreises im Dezember 2015 wurde ersten zukunftsweisenden Beschlüssen bzw. Beschlussvorlagen an das AdV-Plenum durch die AK-Mitglieder zugestimmt. Auch die erfolgreichen Beschlüsse zur weiteren Vorgehensweise in der Harmonisierung der Datenbestände von ALKIS und ATKIS sind ein wichtiges Ergebnis für die kommende Aufgabenerledigung innerhalb der AdV. Darüber hinaus wurden neben allgemeinen Informationen und Sachstandsberichten wie in jedem Jahr einige der vom Arbeitskreis betreuten AdV-Standards an die aktuelle Entwicklung angepasst und fortgeschrieben.

Informationen zum Arbeitskreis Geotopographie


14. April 2016
SAPOS
® -Bestandsaufnahme 2015

Die SAPOS® -Bestandsaufnahme wird im Rahmen des SAPOS® -Qualitätsmanagements jährlich zum Stichtag 01.01. erstellt. Die Bestandsaufnahme 2015 ist nun ausgewertet und steht zum Download bereit.


1. April 2016
Neue AdV-Gebührenrichtlinie tritt in Kraft

Am 23. September 2015 hat das Plenum der AdV die Fortschreibung der AdV-Gebührenrichtlinie beschlossen (Beschluss 127/2) – sie liegt nun in Version 3.0 vor.

Kunden der Kataster- und Vermessungsverwaltungen, aber auch die Mitarbeiter der Zentralen Stellen profitieren von den umfangreichen Verbesserungen: Für die Bereitstellung von Daten und Diensten gelten nun klarere Gebührenregelungen. Auch die Gebührenberechnung für Verwertungsfälle wie den Wiederverkauf oder die Weitergabe in Folgeprodukten und -diensten wird wesentlich einfacher.

Die neue Version der AdV-Gebührenrichtlinie tritt am 1. April 2016 in Kraft und ersetzt die bisherige Fassung vom 11. September 2014 (Version 2.2.2). Sie können die neue Fassung ab sofort hier herunterladen.


16. Februar 2016
Webseite von
SAPOS
®.de neu gestaltet

Die Website www.sapos.de, auf der die Länder ihren SAPOS® -Dienst präsentieren, ist seit heute im neuen Design online. Sie präsentiert sich im Design der AdV und bündelt auf der Startseite alle Neuigkeiten rund um die SAPOS®.


10. Februar 2016
Testdatensätze für HK-DE, HU-DE & LoD1-DE

Um Nutzern produktübergreifende Tests zu ermöglichen, sind ab sofort deckungsgleiche Testdatensätze für die Produkte "Hauskoordinaten", "Hausumringe" und "3D-Gebäudemodelle in der Ausprägung LoD1" auf den Seiten der ZSHH zu finden.

Das Testgebiet umfasst eine 1km²-Kachel im Bereich Erfurt. Die Daten wurden dankenswerterweise vom Landesamt für Vermessung und Geoinformation Thüringen aufbereitet.


19. Januar 2016
Workshop GeoInfoDok 7.0

Analog zu dem Workshop GeoInfoDok 7.0 vom 11.11. 2015  fand am 19. 01.2016 ein gleichnamiger Workshop für die Mitgliedsverwaltungen der AdV in Erfurt statt.

Die Mitglieder des AFIS-ALKIS-ATKIS-Revisionsausschusses informierten die ca. 50 Teilnehmern über Änderungen zwischen Version 6.0.1 und 7.0 (Hauptdokument, Basisschema, Objektartenkataloge), das Versions- und Revisionsmanagement, das Ticketsystem, die AdV-Testsuite und vertieften die Themen im Anschluss durch den gemeinsamen Dialog.

Die dort vorgestellten Vorträge finden Sie hier.


14./15. Januar 2016
Gemeinsamer AdV-Workshop der Arbeitskreise Geotopographie und Liegenschaftskataster

Mit über 50 Teilnehmern aus den Mitgliedsverwaltungen der AdV fand am 14. und 15. Januar 2016 der Workshop „Fortschreibung AAA – Harmonisierung ALKIS ATKIS“ in Fulda statt.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Harmonisierung ALKIS-ATKIS“ erläuterten den Anwesenden ihre Konzeption zur Entwicklung und Einführung eines Produktstandards zur tatsächlichen Nutzung (tN), zur Weiterentwicklung einheitlicher Erfassungskriterien und eines gemeinsamen Grunddatenbestandes sowie zur offensiven Herangehensweise an eine zukünftige Trennung der tN in die Bereiche Landbedeckung und Landnutzung.

Durch intensiv geführte Diskussionen wurde unter den Teilnehmern eine Verständigung auf einen aktuellen, weitgehend anwendungsneutralen Geobasis-Datenbestand als Grundlage für die Umsetzung der projektierten Meilensteine erreicht.

Die Arbeitsgruppe wird aus den Ergebnissen des Workshops Beschlussvorlagen für die anstehenden Tagungen der AdV-Arbeitskreise im Frühjahr und des Plenums im Herbst erstellen.


11. Januar 2016
Webseite der Zentralen Stelle
SAPOS
®neu gestaltet

Die Website der Zentralen Stelle SAPOS® ist seit heute online. Sie präsentiert sich im Design der AdV und bündelt auf der Startseite alle Neuigkeiten rund um die Zentrale Stelle. Bei der Gestaltung der Seiteninhalte wurde besonders auf Kundenwünsche Rücksicht genommen.

Link zur Website: www.zentrale-stelle-sapos.de


1. Januar 2016
Wechsel im Vorsitz des amtlichen deutschen Vermessungswesens

Mit Wirkung zum 1. Januar 2016 wechselte der Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) von Baden-Württemberg nach Berlin.

Neuer Vorsitzender für die Jahre 2016 und 2017 ist der leitende Senatsrat Thomas Luckhardt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin. Weitere Informationen finden Sie hier.


16. Dezember 2015
Sondertagung des AK GT zum Thema Produktportfolio in Hannover

Während einer Sondertagung am 15. und 16 Dezember 2015 in Hannover hat sich der Arbeitskreis Geotopographie über seine zukünftige strategische Ausrichtung abgestimmt. Im Ergebnis verständigten sich die Mitgliedsverwaltungen auf ein gemeinsames Vorgehen bei dem Vorhaben, die geotopographische  Produktpalette zukunftsorientiert zu gestalten. Die mittel- bis langfristig ausgerichteten Maßnahmen sind nunmehr in konkrete Arbeitspakete für die Bearbeitung im Rahmen der AdV-Arbeit umzusetzen.


16. Dezember 2015
AdV erneuert Gebührenrichtlinie

Am 23. September 2015 hat das Plenum der AdV die Fortschreibung der AdV-Gebührenrichtlinie beschlossen (Beschluss 127/2) – sie liegt nun in Version 3.0 vor.

Kunden der Kataster- und Vermessungsverwaltungen, aber auch die Mitarbeiter der Zentralen Stellen profitieren von den umfangreichen Verbesserungen: Für die Bereitstellung von Daten und Diensten gelten nun klarere Gebührenregelungen. Auch die Gebührenberechnung für Verwertungsfälle wie den Wiederverkauf oder die Weitergabe in Folgeprodukten und -diensten wird wesentlich einfacher.

Die neue Version der AdV-Gebührenrichtlinie tritt am 1. April 2016 in Kraft und ersetzt dann die bisherige Fassung vom 11. September 2014 (Version 2.2.2). Sie können die neue Fassung ab sofort hier herunterladen.


11. November 2015
Workshop GeoInfoDok 7.0

Am 11.11.2015 hat die AdV mit Institutionen, die Komponenten zur Führung und Beauskunftung  der Geobasisdaten auf der Grundlage der GeoInfoDok entwickeln, einen Workshop über die Weiterentwicklung der GeoInfoDok in der Version 7.0 durchgeführt. Die dort vorgestellten Vorträge finden Sie hier.


09. November 2015
AdV stellt europaweiten Kartendienst für Aufgaben im Zusammenhang mit der Flüchtlingslage zur Verfügung

Auf der diesjährigen AdV-Plenumstagung haben die AdV-Mitgliedsverwaltungen die Bereitstellung eines europaweiten Kartendienstes für Aufgaben zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen auf Grund der Flüchtlingslage beschlossen.

Dieser Darstellungsdienst steht, einschließlich eines Geokodierungsdienstes und eines Routingdienstes, jedermann für nicht kommerzielle Anwendungen zur Aufgabenbewältigung im Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingsfrage kostenlos zur Verfügung.  Mit diesem Beschluss und dessen Umsetzung liefert die AdV einen wertvollen Beitrag zur Lösung der Herausforderungen  im Zusammenhang mit der aktuellen Flüchtlingslage.

Pressemitteilung zum Download (ZIP-Datei)


04./05. November 2015
Tagung zur Archivierung von Geobasisdaten in Hamburg

Am 04. und 05. November 2015 fand in Hamburg die öffentliche Präsentation des Abschlussberichtes der gemeinsamen AdV-KLA-Arbeitsgruppe „Archivierung von Geobasisdaten“, die seit 2014 tätig war, statt. Die von der AG erarbeiteten „Leitlinien“ wurden den Tagungsteilnehmern vorgestellt und diskutiert.

Die Leitlinien wurden sowohl von der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) als auch von der Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Archivverwaltungen des Bundes und der Länder (KLA) zur Anwendung in den Ländern empfohlen. Im Rahmen der Tagung unterzeichneten der AdV- Vorsitzende, Herr Andreas Schleyer, und der KLA-Vorsitzende, Prof. Dr. Robert Kretzschmar, ein Protokoll zur gegenseitigen Übergabe des Abschlussberichtes. Darin wird symbolisch die beschlossene Zusammenarbeit bestätigt.


05./06. Oktober 2015
Vertriebsleitertagung in Dresden

Am 05./06. Oktober 2015 lud der Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen die Vertriebsleiter der AdV-Mitgliedsverwaltungen und Zentralen Stellen zum Erfahrungsaustausch nach Dresden ein.

Unter Leitung des Arbeitskreises Public Relations und Marketing (AK PRM) berieten die Vertriebsleiter zwei Tage über aktuelle Fragestellungen und künftige Herausforderungen im Geodatenvertrieb. Ein Thema der diesjährigen Tagung war die Vernetzung mit der neubesetzten Projektgruppe Bedarfserkundung und Bedarfsanalyse des AK PRM. Beide Gremien verständigten sich auf eine intensive Zusammenarbeit bei Vertriebsthemen rund um das AdV-Produktportfolio. Die Vertriebsleitertagung 2016 wird in Bremen stattfinden.


23.- 24. September 2015
AdV-Plenumstagung in Berlin

Die diesjährige Plenumstagung der AdV am 23. und 24. September 2015 in Berlin stand ganz im Zeichen weitreichender Beschlussfassungen.

Neben der Fortschreibung der AdV-Gebührenrichtlinie, der Umsetzung zur Bereitstellung der Geobasisdaten über Geodatendienste, der Realisierung eines länderübergreifenden zentralen Darstellungsdienstes für Flurstücksinformationen sowie eines europaweiten webbasierten Darstellungsdienstes für Aufgaben im Zusammenhang mit der Flüchtlingslage konnte den aktuellen Anforderungen aus der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft entsprochen und die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung im amtlichen deutschen Vermessungswesen gestellt werden.


21. - 22. September 2015
52. AgA-Tagung "Arbeitsgruppe Automation in Kartographie, Photogrammetrie und GIS"

In diesem Jahr hat sich die gemeinsame Arbeitsgruppe der Deutschen Geodätischen Kommission (DGK) und der AdV in Erfurt getroffen. AgA-Tagungen haben sich zu einer festen Institution und Informationsbörse entwickelt, in der Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden, Lehr- und Forschungsinstitutionen, Softwareentwickler sowie weitere Interessierte über Neuentwicklungen und Probleme raumbezogener Informationsverarbeitung übergreifend in Photogrammetrie, GIS und Kartographie informieren.

Die 12 Fachvorträge können in Kürze von der AgA-Homepage heruntergeladen werden.


18. September 2015
Internationale Fachwelt traf sich in Stuttgart vom 15.-17.09. auf der INTERGEO 2015

Amtliche Geobasisdaten der AdV (Halle 6, Stand C6.093) stellten unverzichtbare Grundlagen dar. In diesem Jahr haben die Länder Baden-Württemberg und Saarland am Gemeinschaftsstand der AdV über Neuigkeiten informiert:

Das digitale Rissarchiv, Saarland („DIRI“), erlaubt den zu Katastervermessungen befugten Stellen Online-Zugriff auf tausende aktuelle und historische Dokumente.

Baden-Württemberg stellte auch das grenzübergreifende Projekt „Tiefenschärfe“ vor, das nach der Neuvermessung ein detailgenaues 3D-Modell des Bodensees liefert.

Das AdV-Projekt "ATKIS-Generalisierung" hat zum Ziel, als AdV-Gemeinschaftsaufgabe ein Programmsystem zur Automatisierung der Produktion des ATKIS-DLM 50 und der Digitalen Topographischen Karte 1:50 000 (DTK 50) zu entwickeln.

Die drei zentralen Stellen der AdV (Zentrale Stelle SAPOS, Zentrale Stelle Geotopographie und Zentrale Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe) waren auch dieses Jahr auf dem Stand präsent und informierten über „Geobasisdaten aus einer Hand“.


11. September 2015
Aktualisierung der Länderübersicht zur ETRS89/UTM-Transformation

Das Land Bayern stellt aktuell auf das System LS489 um. Die aktualisierte Länderübersicht finden Sie hier.


08. September 2015
Die AdV präsentiert sich auf der INTERGEO in Stuttgart

Die diesjährige INTERGEO findet vom 15.-17.09.2015 in Stuttgart statt. Die AdV präsentiert sich zusammen mit den drei Zentralen Stellen, den Ländern Baden-Württemberg und Saarland. Sie finden uns in Halle 6 Stand C6.093. Weitere Informationen über den Stand der AdV finden Sie hier.

Erstmalig wurde ein Vortragsprogramm organisiert, welches Sie auf der Rückseite der Standinformation finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


23. Juli 2015
Ergebnisse des
SAPOS®-Qualitätsmanagement

Im Rahmen des SAPOS®-Qualitätsmanagement wurden der SAPOS®-Qualitätsbericht 2015 und die SAPOS®-Produktdefinition 2015 erstellt. Die Dokumente finden Sie hier.


10. Juli 2015
Aktualisierung der Länderübersicht zur ETRS89/UTM-Transformation

Die Länder Bremen und Nordrhein-Westfalen haben vollständig auf das System LS489 umgestellt. Die aktualisierte Länderübersicht finden Sie hier.


08. Juli 2015
Aktualisierung der Länderübersicht zum ALKIS-Einrichtungsstand

Die Grafik zum Einrichtungsstand von ALKIS wurde aktualisiert. Das Saarland und Sachsen haben mittlerweile die ALKIS-Migration abgeschlossen, so dass jetzt vierzehn Bundesländer ALKIS eingeführt haben. Bayern hat mit der Migration begonnen und wird diese ebenso 2015 abschließen wie Berlin. Die aktualisierte Karte finden Sie hier.


20. - 22. Mai 2015
63. Tagung Arbeitskreis Liegenschaftskataster in Regensburg

In diesem Jahr tagte der Arbeitskreis Liegenschaftskataster in Regensburg. Hauptthemen waren die Harmonisierung ALKIS-ATKIS, die GeoInfoDok 7, die AdV-Bereitstellungsstrategie Geodatendienste, die Geokodierung von Flurstücken und die INSPIRE-Koordinierung. Sachstände zur AdV-Gebührenrichtlinie 3.0, zum VBORIS-Konditionenmodell, zur Verwaltungsvereinbarung Immobilienmarktbericht Deutschland und zur Digitalisierung von Liegenschaftskatasterakten standen ebenfalls im Fokus.


30. April 2015
Aktualisierung der Länderübersicht zur ETRS89/UTM-Transformation

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat vollständig auf das System LS489 umgestellt. Die aktualisierte Länderübersicht finden Sie hier.


30. April 2015
Aktualisierung der Länderübersicht zur ETRS89/UTM-Transformation

Das Land Sachsen stellt innerhalb der nächsten zwei Wochen auf das System LS489 um. In diesem Zuge wurde die Länderübersicht aktualisiert.


30. April 2015
SAPOS®-Broschüren aktualisiert

Die SAPOS®-Broschüren stehen Ihnen ab sofort in überarbeiteter Form in Deutsch und Englisch zum Download zur Verfügung.


27.-29.April 2015
28. Tagung des Arbeitskreises Geotopographie in Mainz

Mit einem umfangreichen Themenfeld, welches die gesamte Bandbreite der Geotopographie abdeckte, befasste sich der Arbeitskreis auf seiner diesjährigen Tagung. Folgende Schwerpunkte kristallisierten sich in den Diskussionen heraus:

  • Integration neuester Fernerkundungsverfahren für eine effiziente geotopographische Informationsgewinnung;
  • Umfassende Harmonisierung der amtlichen Geobasisdaten für eine durchgängige prozessorientierte Erfassung und einheitliche Präsentation;
  • Weiterentwicklung von Standards und Prozessen im Bereich dreidimensionaler Geobasisdaten;
  • Diskussion zum Produktportfolio der amtlichen Geotopographie im Spannungsfeld von aktuellen Nutzeranforderungen und knappen Ressourcen;
  • Maßnahmen zur Koordinierung, Umsetzung und zum Monitoring der INSPIRE-Richtlinie.

Darüber hinaus hat der Arbeitskreis wie in jedem Jahr die von ihm betreuten und bereitgestellten Standards und Regelwerke im erforderlichen Maße durch Beschlüsse fortgeführt.


14. April 2015
Sachstand der AAA-Migration - AAA-Umfrage 2015

Der AdV-Arbeitskreis Liegenschaftskataster hat die jährliche Umfrage zum Sachstand der AAA-Migration in den Ländern durchgeführt. Die Ergebnisse finden Sie hier.


23. März 2015
SAPOS®-Qualitätsmanagement

Im Rahmen des SAPOS®-Qualitätsmanagement wurden die jährlich aktualisierte SAPOS®-Bestandsaufnahme überarbeitet und die Details der Echtzeitdatenströme zum Download bereitgestellt.


16. und 17. März 2015
Treffen der Web-Redakteure in Erfurt

In diesem Jahr trafen sich die Web-Redakteure mit Vertretern der AdV-Geschäftsstelle, dem AdV-Vorsitz, der AdV-Webdesignstelle und der PG Corporate Design Internetportal/e im TLVermGeo. Im Mittelpunkt der Gespräche standen Absprachen über einen aktuellen, modernen und einheitlichen Web-Auftritt der AdV.


12. und 13. März 2015
Anwenderforum "ATKIS®-DLM in der GeoInfoDok 7.0"

Am 12. und 13. März 2015 trafen sich Vertreter aus den Landesvermessungsverwaltungen, dem BKG, dem Thünen-Institut für Agrarklimaschutz und dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung auf dem 7. AdV – ATKIS®-Workshop in Fulda. Unter dem Motto der Veranstaltung "ATKIS®-DLM in der GeoInfoDok 7.0" informierte die AdV Projektgruppe ATKIS-DLM über ihre Arbeit seit dem letzten Workshop 2012 und über die zukünftigen Änderungen der GeoInfoDok im Bereich ATKIS® mit der Einführung der vom AdV-Plenum beschlossenen Version 7.0.

Das Anwenderforum diente einem intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen der PG ATKIS-DLM und den ATKIS-Ländervertretern sowie der weiteren Gewährleistung der Bundeseinheitlichkeit des Basis-DLM. Zudem berichteten einige Referenten in interessanten Vorträgen über praktische Anwendungen von Basis-DLM-Daten.


10. und 11. März 2015
AdV-Workshop „Nutzungspotential von Luftbildverbänden“ in Bremen

Die AdV-Projektgruppe „ATKIS®-DOP“ veranstaltete an den Tagen 10. und 11.03.2015 mit freundlicher Unterstützung der Bremer Senatsverwaltung den 5. AdV-Workshop aus der Reihe „Digitaler Bildflug“. Unter dem Titel „Nutzungspotential von Luftbildverbänden“ wurde in insgesamt 13 Fachvorträgen ein breites fachliches Spektrum zu Einsatzmöglichkeiten moderner digitaler Luftbilddaten präsentiert.

Die Bandbreite der Fachvorträge reichte von den Aufgabenstellungen des Scannens analoger Luftbilder und der zunehmenden Herausforderung der Langzeitsicherung über Auswertepotentiale bezüglich der Klassifizierung des Bildmaterials bis hin zu neuen Erfassungsplattformen wie Gyrocoptern und UA-Systemen. In einem Gastvortrag von Prof. Dr. Haala (Universität Stuttgart) wurden die Möglichkeiten und Potentiale der Multi-Stereozuordnung präsentiert. In einem weiteren Gastvortrag wurde durch Herrn Ullrich von der Firma IABG die Auswertung des Landbedeckungsmodells LBM-DE vorgestellt.

Der Workshop diente als Plattform für einen Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Fachleuten der Mitgliedsverwaltungen. Neben den Ländervertretern waren mit dem BKG und der BfG Bundesvertreter ebenfalls beteiligt. Teilnehmer aus der Arge Landentwicklung und der Arbeitsgemeinschaft forstlicher Luftbildinterpreten (AfL) komplettierten den Teilnehmerkreis von 48 Personen.


4. März 2015
Neues Ticketsystem im AAA-Revisionsmanagement

Die AdV-Revisionsliste der GeoInfoDok wurde bisher in Form einer Tabelle in einem Word-Dokument geführt und dient der Dokumentation der Bearbeitung von Revisionsmeldungen im Umfeld der GeoInfoDok. Diese Tabelle ist nun auf das Web-basierende Ticketsystem „AFIS-ALKIS-ATKIS-Revision“ umgestellt worden. Damit werden die einzelnen Revisionsanträge nun als AAA-Tickets geführt. Den Zugang und weitere Informationen finden Sie hier.


27. Februar 2015
Aktualisierung der Länderübersicht zum ALKIS-Einrichtungsstand

Die Grafik zum Einrichtungsstand von ALKIS wurde aktualisiert. Bremen und Mecklenburg-Vorpommern haben mittlerweile die ALKIS-Migration abgeschlossen, so dass jetzt zwölf Bundesländer ALKIS eingeführt haben. Das Saarland hat mit der Migration begonnen und wird diese ebenso 2015 abschließen wie Sachsen, Bayern und Berlin. Die aktualisierte Karte finden Sie hier.


26. Februar 2015
"Resolution für die Unterhaltung und Verbesserung eines globalen geodätischen Referenzrahmens" verabschiedet

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat am 26. Februar 2015 die „Resolution für die Unterhaltung und Verbesserung eines globalen geodätischen Referenzrahmens“ verabschiedet, die einen Meilenstein in der Geschichte des globalen Geoinformationswesens darstellt.

International koordiniertes, verbindliches Zusammenwirken von Staaten und Institutionen ist unerlässlich für die Definition eines globalen, langzeitstabilen, geodätischen Referenzrahmens als Grundlage auch für die regionale geodätische Infrastruktur, etwa dem ETRS89 als Basis für INSPIRE-Daten bis hin zum deutschen Kataster, aber auch als Grundlage zur Erfassung globaler Veränderungen des Erdkörpers (z.B. Meeresspiegelanstieg) mit dem Ziel, geeignete Maßnahmen  zur Verbesserung der Lebensgrundlagen der Menschheit zu treffen. Mit der Resolution soll der internationalen Gemeinschaft die Bedeutung geodätischer Infrastrukturen deutlich gemacht werden und helfen, über geeignete Kooperationen diese langfristig sicherzustellen.

Weitere Informationen zu den Hintergründen und zur Bedeutung der Resolution finden Sie in deutscher Sprache auf den -> Webseiten des BKG, die zugehörige Resolution findet sich -> hier

©2016 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland  -  Letzte Änderung: 12.03.2014