Die amtlichen Flurstücksinformationen Deutschland (FS-DE)

voraussichtlich erhältlich ab Mitte 2022

Die rund 66 Mio. FS-DE beschreiben deutschlandweit flächendeckend die georeferenzierten Umringpolygone aller Flurstücke und sind elementarer Baustein des amtlichen Liegenschaftskatasters der Bundesländer. Die regionalen Katasterbehörden sorgen für eine kontinuierliche Aktualisierung des gesamten Datenbestandes. Für Lizenznehmer bedeutet dies garantierte und langfristige Investitionssicherheit bei maximaler Qualität.

Die beim Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern eingerichtete „Zentrale Stelle Hauskoordinaten und Hausumringe“ (ZSHH) bündelt die FS-DE der Vermessungsverwaltungen der Bundesländer und stellt Kunden diese im Auftrag der Länder voraussichtlich ab Mitte 2022 zu einheitlichen Gebühren- und Lizenzmodellen sowie im bundesweit einheitlichen Shape-Datenformat zentral bereit. Vorgesehen ist eine halb- bis vierteljährliche Aktualisierung des Datenbestands. Die ZSHH wird immer dann aktiv, wenn Nutzer Daten aus mehr als einem Bundesland lizenzieren möchten.

  • Inhalte der FS-DE:
  • Objekt-ID
  • ID des Flurstücks aus ALKIS
  • Flurstückskennzeichen inkl. Gemarkungsschlüssel und Flurstücksnummer
  • Angaben zur administrativen Zugehörigkeit, z.B. durch amtlichen Gemeindeschlüssel
  • Textliche Beschreibung der Lagebezeichnung
  • Die Koordinaten werden standardmäßig im Raumbezugssystem ETRS89/UTM abgegeben.
  • Die Umringe der Shape-Dateien enthalten keine Grenzpunkte
  • Informationen zur Nutzung der Flurstücke sind ebenso wenig enthalten wie Informationen zum Eigentümer.

Eine vollständige Auflistung der Attribute finden Sie in der Datenformatbeschreibung FS-DE unter Produktstandards.

Alle wesentlichen Informationen auf einen Blick:

Anzahl der FS-DE Rund 66 Mio. bundesweit
Datenformat Shape
Updates voraussichtlich halb- oder vierteljährlich
Bezugssystem ETRS89/UTM, Zone 32 oder 33
Abgabeeinheiten Gebiets- und Verwaltungseinheiten

Bezugsbedingungen

Produktstandards

Kontakt
Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayern
Tel.: +49 (0)89 2129-1299
zshh@ldbv.bayern.de

©2021 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland