Landschafts- und Geländemodelle (DLM/DGM)

Digitales Landschaftsmodell (DLM)

Zur einheitlichen topographischen Beschreibung des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland durch Digitale Landschaftsmodelle (DLM) werden im Rahmen des ATKIS®-Projekts durch die deutsche Landesvermessung folgende DLM unterschiedlicher Informationsdichte aufgebaut:

  • Digitales Basislandschaftsmodell - Basis-DLM
  • Digitales Landschaftsmodell 50 - DLM50
  • Digitales Landschaftsmodell 250 - DLM250
  • Digitales Landschaftsmodell 1000 - DLM1000

Die DLM beschreiben die topographischen Objekte der Landschaft und das Relief der Erdoberfläche im Vektorformat. Die Objekte werden einer bestimmten Objektart zugeordnet und durch ihre räumliche Lage, ihren geometrischen Typ, beschreibende Attribute und Beziehungen zu anderen Objekten (Relationen) definiert. Jedes Objekt besitzt deutschlandweit eine eindeutige Identifikationsnummer (Identifikator).

Welche Objektarten ein DLM enthält und wie die Objekte zu bilden sind, ist im ATKIS®-Objektartenkatalog (ATKIS®-OK) festgelegt

Der jeweilige ATKIS®-OK wird einschließlich Erläuterungen als kostenloser Download (s. Downloadbereich) bereitgestellt.
 

Digitales Geländemodell (DGM)

Digitale Geländemodelle (DGM) sind numerische, auf ein regelmäßiges Gitter reduzierte Modelle der Geländehöhen und -formen.

Zur einheitlichen Beschreibung des Reliefs des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland werden im Rahmen des ATKIS®-Projekts durch die deutsche Landesvermessung folgende DGM unterschiedlicher Qualitätsstufen bereitgestellt:

  • Digitales Geländemodell Gitterweite 1 m - DGM1
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 2 m - DGM2
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 5 m - DGM5
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 10 m - DGM10
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 25 m - DGM25
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 50 m - DGM50
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 200 m - DGM200
  • Digitales Geländemodell Gitterweite 1000 m - DGM1000

Digitale Geländemodelle mit Gitterweiten von 1 m, 2 m und 5 m liegen nicht in allen Ländern vor. Nähere Informationen können den Produktblättern (PDF-Dateien gezippt, 200 kB) entnommen werden. Digitale Geländemodelle größerer Gitterweiten werden im Regelfall in den Ländern aus dem DGM mit der kleinsten Gitterweite rechnerisch abgeleitet.

Welche Objektarten ein DGM enthält und wie die Objekte zu bilden sind, ist im ATKIS®-Objektartenkatalog für Digitale Geländemodelle (ATKIS®-OK DGM) festgelegt. Dieser wird einschließlich Erläuterungen und Modellierungsbeispielen als kostenloser Download (s. Downloadbereich) bereitgestellt. Als Download stehen weiterhin der für DGM beschlossene Produktstandard und das Technische Regelwerk für den Datenaustausch von Digitale Geländemodellen zur Verfügung.

©2014 Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland  -  Letzte Änderung: 24.07.2013